Floorball: Dramatisches Saisonfinale

Foto: Stefan Wiede

Für die Bonner Dragons steht das wichtigste Wochenende der Saison an. Erst geht es am Samstag um 18.00 Uhr im Duell um den Klassenerhalt in der 1. Bundesliga gegen BW 96 Schenefeld, dann folgt Sonntag um 16.00 Uhr das Nachholspiel gegen Spitzenreiter Weißenfels.

“Wir sind heiß und uns bewusst um was es für uns geht”, so Florian Weißkirchen, der Bonner Topscorer. Schenefeld sei ein unangenehmer Gegner, gegen den man im Hinspiel eine bittere Niederlage einstecken musste. Auch Schenefeld sei mit Sicherheit äußerst motiviert und bereit alles für den Klassenerhalt zu geben. Wenn man aber wie an den letzten beiden Wochenenden als Team zusammen die bestmögliche Leistung abrufen könne, dann sei er zuversichtlich, dass man am Samstag den Klassenerhalt schaffen könne, meint Weißkirchen.

Der Trend der letzten Spiele spricht jedenfalls für die Bonner. Nach einer langen Niederlagenserie gelang es den Dragons das direkte Duell gegen Kaufering um den Klassenerhalt für sich zu entscheiden. Anschließend konnte man am letzten Sonntag das Spiel gegen den aktuell auf Tabellenplatz drei stehenden ETV Hamburg mit einer vor allem defensiv sehr überzeugenden Leistung mit 5:3 für sich entscheiden und somit wichtige Punkte im Abstiegskampf sammeln.

Aber auch Schenefeld konnte das letzte Spiel in der Floorball Bundesliga gegen den SC DhFK Leipzig mit 5:3 gewinnen. Und auch Kaufering hätte theoretisch mit einem Sieg gegen Holzbüttgen noch die Chance auf den direkten Klassenerhalt.
Der Abstiegskampf in der ersten Floorballbundesliga verspricht also Spannung pur.
Das wichtige Duell um den Klassenerhalt ist aber nicht das einzige Spiel der Bonner Dragons an diesem Wochenende.

Am Sonntag um 16 Uhr folgt das Duell gegen den Spitzenreiter, den UHC Sparkasse Weißenfels.
“Auch wenn ein Spiel gegen Weißenfels natürlich immer eine ganz besondere Herausforderung ist, haben wir in dieser Saison bereits gezeigt, dass wir durchaus in der Lage sind auch gegen die absoluten Topteams der Liga zu bestehen, wenn wir unsere Bestleistung abrufen und konzentriert unser Spiel machen”, so der Bonner Topscorer im Hinblick auf das anstehende Duell gegen Weißenfels. Trotzdem sei man erstmal komplett auf das Duell am Samstag gegen Schenefeld fokussiert und werde erst nach Abpfiff den Fokus auf das Spiel gegen Weißenfels lenken.
Die Zuschauer im Sportpark Nord erwarten also gleich zwei hochspannende Duelle: das direkte Duell um den Klassenerhalt gegen Schenefeld am Samstag um 18 Uhr und das Nachholspiel gegen Weißenfels am Sonntag um 16 Uhr.

Leander Leyhe

Zurück